Schöne Blumen aus der Umgebung mit dem Schwerpunkt auf heimischen Orchideen

Wolfgang

Noch nicht bekannter Nutzer
Der Altendorfer Berg bei Einbeck ist wohl einer der bekanntesten Orchideenstandorte in Südniedersachsen. Der Ausblick in das Leinetal ist herrlich.
Ein klein wenig wurde allerdings auch hier gegärtnert, der Frauenschuh ist leider vergangen, dafür haben sich die Bocksriemenzungen prächtig entwickelt.
Ein paar Bilder vom Altendorfer Berg:

2016-05-31 15-36-11_640.jpg

Fliegen-Ragwurz

2016-05-31 15-44-31_640.jpg

Puppenorchis

2016-05-31 15-49-45_640.jpg

noch einmal die Puppenorchis

2016-06-07 15-22-31_640.jpg

Bienen Ragwurz

2016-06-07 15-29-17_640.jpg

noch eine Biene

2016-06-07 15-52-41_640.jpg

Bocksriemenzunge

2016-06-07 16-14-45_640.jpg

Großes Zweiblatt

2016-06-07 16-16-14_640.jpg

Biene

2017_05_11_3238_640.jpg

"Widerbartartiges" Purpur Knabenkraut

2017_05_11_3287_640.jpg

Helmknabenkraut
Eine schöne Zeit wünscht euch
Wolfgang

 

Ingrid

Administrator
Teammitglied
Sehr schön, Wolfgang.

Ich weiß zwar von den Orchideen, war aber noch nie dort.. Mal sehen, vielleicht in diesem Jahr.
 

Wolfgang

Noch nicht bekannter Nutzer
Es lohnt sich in jedem Fall.
Parke aber nicht in der Nähe des Bauernhofs. Der Bauer ist ganz wild und holt sofort die Polizei...
Etwas weiter, aber sicherer ist das Parken am Ende des Negendorfer Weges.
Noch ein paar Bilder vom schönen Altendorfer Berg.
2017_05_11_3256_640.jpg
2017_05_11_3252_640.jpg

Warum Fliegen, wenn Klettern schon ausreicht...

2017-05-11 16-29-10_640.jpg

Purpur-Knabenkraut in weiß

2017-05-11 16-30-35_640.jpg


2017-05-11 16-55-10_640.jpg


2017-05-20 15-04-54_640.jpg


2017-05-20 15-08-06_640.jpg


2017-05-20 15-11-49_640.jpg


2017-05-20 15-21-14_640.jpg

Bocksriemenzunge

2017-05-20 15-37-10_640.jpg

Fliegen-Ragwurz​
Ein interessanter Standort mit prächtiger Aussicht auf das schöne Leinetal.
Für einen Besuch wünscht euch Wolfgang gutes Fotowetter
 

Ingrid

Administrator
Teammitglied
Danke für den Tipp mit dem Parken, Wolfgang.

Warum Fliegen, wenn Klettern schon ausreicht...
Genau. Mich wundert wie wenige Insekten du bei deinen ganzen Bildern mit erwischt hast. Gerade auch am Altendorfer Berg soll es ja viele und seltenere geben.

Der Märchenwald von Einbeck ist ja auch bekannt. Mir vor allem durch die BSG und Hartwig Ehlert. Aber selber bin ich auch dort noch nicht gewesen.
 

Wolfgang

Noch nicht bekannter Nutzer
Ein interessanter Standort ist die Aschenburg bei Harste.
Ich hatte geglaubt, einen autochthonen Standort zu sehen, aber wie mir Einheimische berichteten, geht der Orchideenreichtum auf eine Aktion von Göttinger Biologie Professoren in den dreißiger Jahren des vorletzten Jahrhunderts zurück. Die Orchideen haben sich gut vermehrt, sind sicherlich eine Bereicherung der Landschaft und eine Freude im Auge des Betrachters.
So richtig kann ich die Aufregung über „Ansalbungen“ bei manchen Orchideenfreunden nicht verstehen (Groß-Vargula). Orchideen werden halt nicht nur durch sechsbeinige Bestäuber, sondern auch durch zweibeinige, verbreitet.

2016-05-20 13-55-19_640.jpg

Puppenorchis

2016-05-26 08-56-22_640.jpg


2016-05-20 14-56-30_640.jpg

Weißes Waldvögelein

2016-05-20 14-23-07_640.jpg

Dreizähniges Knabenkraut

2016-05-20 14-28-12_640.jpg

Fliegen-Ragwurz

2016-05-26 09-35-30_640.jpg


2016-05-26 08-44-59_640.jpg

Helm-Knabenkraut

2016-05-26 08-46-42_640.jpg


2017-06-08 19-04-20_640.jpg

Pyramiden-Hundswurz

2017-06-08 19-29-00_640.jpg




 

Wolfgang

Noch nicht bekannter Nutzer
Noch ein paar Bilder vom Harster Berg:

2016-06-11 08-00-29_640.jpg


Bekannt ist der Standort wegen seiner schönen Bienen

2016-06-11 08-04-34_640.jpg


2016-06-11 08-07-33_640.jpg


2016-06-11 08-17-16_640.jpg


2016-06-11 08-24-28_640.jpg


2017-06-08 18-53-15_640.jpg


2017-06-12 15-33-01_640.jpg


2017_06_09_3016_640.jpg


Eine "briburgensis" habe ich nur einmal gefunden und schlecht fotografiert.
Früher sollen sie häufiger gewesen sein.
Einen schönen Abend wünscht euch
Wolfgang
 

Anhänge

Wolfgang

Noch nicht bekannter Nutzer
An der Unteren Innerste gibt es einen guten Standort von der Breitblättrigen Stendelwurz, viele Exemplare und teilweise einen Meter hoch.

2016-07-20 17-28-26_640.jpg


2016-07-20 17-33-26_640.jpg


Die helleborine ist keine Seltenheit, aber nicht weit davon wächst das Birngrün. Diese kleine, krautige Pflanze ist doch recht selten.

2016-07-20 18-07-14_640.jpg


2016-07-20 18-09-44_640.jpg

Einen schönen Sonntagnachmittag wünscht euch
Wolfgang
 
Oben Unten